Ein scharfer Herbst

18. August 2016

Manche von euch erinnern sich bestimmt an die letzten Jahre – an den köstlichen steirischen Kürbis und an die unverkennbare Käferbohne. Natürlich haben wir auch diesen Herbst einen kulinarischen Star in der Parktherme, den wir euch nun ein wenig näher vorstellen möchten.

Diesen Herbst dreht sich alles rund um den kulinarischen Botschafter – den steirischen Kren g.g.A. Ganz nach dem Motto regional, hochwertig und echt steirische serviert unser kreatives Küchenteam geschmackvolle Gerichte rund um den steirischen Scharfmacher – darunter Hauptspeisen, Suppen und auch Nachspeisen! Die Möglichkeiten aus dem steirischen Kren kulinarische Gerichte zu zaubern sind äußerst vielfältig – aber das werdet ihr bestimmt noch selber schmecken.
Bereits 1.500 vor Christus wurde Kren im alten Ägypten angebaut. Schon damals wussten die Pharaonen um die medizinischen Qualitäten des Krens. Heute wird der – seit dem Mittelalter als „Scharfmacher“ bekannte – Steirische Kren g.g.A. im Steirischen Vulkanland bis nach Bad Radkersburg angebaut. In einer Region, in der die Menschen die kulinarische Raffinesse des Krens lieben und leben.
Die Ernte des Kren erfolgt in zwei Etappen: Im Spätherbst nach dem ersten Nachtfrost und im Frühjahr. Wenn die Blätter vertrocknen, dann ist das Wurzelwachstum abgeschlossen. Da steirischer Kren winterhart ist, kann die Ernte vom Herbst bis zum erneuten austreiben der Wurzeln durchgeführt werden. Durch das zweimalige Ernten im Frühjahr und im Herbst kann im Herbst ein Teil der Ernte über den Winter im Boden bleiben, denn das Aroma des Krens bleibt bei kalter Lagerung im Boden erhalten. Diese natürlich kühle Lagerung ist absolut nachhaltig, da Energie und Lagerflächen eingespart werden.
Wie vielfältig der steirische Kren g.g.A. verarbeitet werden kann, ist jeden Freitag von August bis Oktober bei uns in der Parktherme Bad Radkersburg erlebbar. Von Krenkosmetik bis hin zu Apfel-Kren Essig werden von regionalen Krenbauern Produkte der besonderen Art vorgestellt und verkostet. Hinter die Kulissen schauen und alles Wissenswerte rund um den steirischen Kren erfährt ihr übrigens jeden Mittwoch beim Fachsimpeln mit dem Küchenteam der Parktherme Bad Radkersburg.

Die Krenköche stehen in einem Feld und beißen in den Kren. Sie tragen Kochgewand, das Wetter ist schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.