Gelebte Nachhaltigkeit

23. November 2015

Nachhaltigkeit ist eines der Werte, die unsere Gesellschaft derzeit auf vielen Ebenen bewegt. Die Parktherme Bad Radkersburg – Therme des Jahres 2015 – punktet mit der nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressource Thermalwasser und den MitarbeiterInnen als sympathische und motivierte Gastgeber.

Im Einklang mit der Natur

Die Parktherme Bad Radkersburg hat sich zum Ziel gesetzt, Maßnahmen in eine ausgeglichene Energiebilanz bei sämtlichen Emissionen wie z.B. in der Wärmeversorgung, oder auch in der Abfallwirtschaft zu verfolgen. Als Leitbetrieb der Region, zählt die Parktherme zu einem der wenigen Betriebe, die ihren Energiebedarf durch die regionale Ressource – das Thermalwasser – nahezu zu 100 Prozent deckt. Dieses kommt mit 17 Bar aus zwei Kilometern Tiefe und 80 Grad Celsius an die Erdoberfläche. Für die Thermalwasserbecken wird es auf 34-36 Grad abgekühlt, die überschüssige Wärme wird dabei umfassend ökologisch, und zwar zur Temperierung des Sportbeckens genutzt. Neben der Geothermie versorgt das lokale Biomasseheizwerk die Parktherme und somit ist eine flächendeckende Beheizung mit umweltschonender Bioenergie möglich. Die Vermietung von E-Bikes und die Verfügbarkeit von E-Tankstellen direkt vor der Parktherme sowie das Angebot des Thermenland Shuttle von Wien und Graz sorgen des Weiteren für eine CO2-freundliche Energiebilanz. Auch der Stromversorgung setzt man in Bad Radkersburg mit dem E-Werk auf erneuerbare Energien mit Naturstrom.

„Effizienter Einsatz von Energie und Ressourcen sowie die Optimierung von Prozessen haben nicht nur eine positive Auswirkung auf die Umwelt sondern auch auf die Kostenstruktur des Unternehmens“, so Mag. Siegfried Feldbaumer, Geschäftsführer der Parktherme.

Verantwortung zeigen, sozial Denken und Handeln

Die Ausrichtung auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste, die Schaffung von guten Arbeitsbedingungen und beste Qualifikationen der MitarbeiterInnen zählen in der Parktherme Bad Radkersburg genauso zur sozialen Nachhaltigkeit, wie die Einbindung regionaler Akteure. Erst kürzlich wurde die Parktherme als Handelspartner „Genussregion Österreich“ ausgezeichnet. Gemeinsam mit der Region und den Nächtigungsbetrieben werden über 100 Aktivitäten und Schulungen pro Jahr im Rahmen des PARKTHERME College angeboten. Dass diese Initiative und die attraktiven Arbeitsbedingungen Früchte tragen, das zeigt die überdurchschnittliche Mitarbeiterzufriedenheit und die langjährige Betriebszugehörigkeit. Nicht nur die Fluktuation sondern auch die Krankenstandtage pro MitarbeiterIn und Jahr liegen unter dem Brancheniveau.

„Wir haben uns für die Zukunft im Bereich Employer Branding zum Ziel gesetzt, die sympathischste Therme Österreichs zu werden. Dank unserer MitarbeiterInnen, die den Charme und die Herzlichkeit der südsteirischen Mentalität versprühen und den umfassenden Schulungs- und Weiterbildungsangebot im Rahmen der Ausbildungsakademie sind wir nur mehr kleine Schritte von unserem Ziel entfernt“, freut sich Mag. Siegfried Feldbaumer.

Wirtschaftlich erfolgreich

„Nachhaltig wirtschaftlich erfolgreich zu sein bedeutet für uns eine stetige Ausrichtung der Parktherme Bad Radkersburg im Sinne der Markt- und Gästenachfrage“, so Feldbaumer.

Herausragende Leistungen in der Hard- und Software spielen hier eine essentielle Rolle. 2012 wurde die Parktherme Bad Radkersburg mit 12-Millionen-Euro umfassend revitalisiert, neu positioniert und Anfang 2013 eröffnet. Seitdem nimmt die Parktherme einen absoluten Spitzenplatz in der Thermenbranche ein. Das besonders mineralstoffreiche Thermalwasser sowie innovativ und impulsgebende Neuerungen wie das Aktivforum mit den multivisuell erlebbaren Aktivreisen rund um die Region Bad Radkersburg und die Relaxzone, mit der Kräuter-Salz Grotte und dem Licht-Klang Tempel – beides im Thermeneintritt inkludiert – bringen der Parktherme rund 355.000 Gäste im Jahr. Außerdem ist die Parktherme für 100.000 Gästenächtigungen direkt verantwortlich.

Die professionelle Integration der Dienst- und Erlebnisleistungen in der Produktentwicklung und -vermarktung wirken sich sehr positiv auf die Gästezufriedenheit aus. Vor allem in den Wintermonaten werden nachhaltige und innovationsorientierte Erlebnisleistungen wie die Bad Radkersburger Sauna-Zeremonie, die eigens kreierte STYRIA SAMBUCUS Gesichtscreme mit Holundersamenöl und Bad Radkersburger Thermalwasser oder auch die Echt.gesund Thermalwasserwochen den Thermengästen geboten, die die Buchungs- und Urlaubsentscheidung positiv beeinflussen.

Es überrascht nicht, dass die Parktherme Bad Radkersburg für ihre nachhaltigen Leistungen in den erlesenen Kreis der Leitbetriebe Austria aufgenommen sowie mit dem Best Health Qualitätsgütezeichen im Gesundheitstourismus ausgezeichnet wurde.

Architektur im Winter  in der Therme

SINNLICHE ENTSPANNUNG IST SPÜRBAR GESUND – in der Parktherme Bad Radkersburg wird Nachhaltigkeit in jeder Hinsicht groß geschrieben.

Thermalwasserquelle Bad Radkersburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.