Rezepte für Kinder: Lieblingsgerichte leicht und schnell gezaubert

2. Juli 2019

Für Kinder muss es oft schnell gehen. Kochen und backen Sie Lieblingsgerichte, die garantiert allen Kindern schmecken. Leichte Rezepte, vegetarisch, vegan, Gluten-frei: auch zum Mitkochen für Kinder.

Rezepte für Kinder

Kochen und backen entspannt Sie? Das hat es mich auch einmal. Kaum zu glauben, dass ich einmal als „Hauben-Köchin“ im Freundeskreis tituliert wurde. Naja, ich habe sehr gern zum Dinner geladen. Habe mutig neue Rezepte ausprobiert. Habe mir schon einmal den ganzen Samstag für Einkäufe und Vorbereitungen freigehalten. Man könnte sagen, die Kochleidenschaft vor den Kindern hat sich zu einer kindgerechten Zweckmäßigkeit entwickelt. Es geht Ihnen genauso? Kein Grund sich zu schämen! Unsere Kinder bewehrten nicht die Rarität auf dem Teller, das besondere Anrichten, oder die feine Abstimmung der Aromen. Denken Sie jetzt nicht, dass sie deshalb weniger strenge Kritiker wären.

Gesund schmeckt nicht

Das dachte ich immer. Und darum wurde ich zur Wortakrobatin, wenn es darum ging, meinen Kindern Obst und Gemüse aufzuschwatzen. Immer wenn meine Überzeugungskunst nicht gereicht hat, sprach ich aus Verzweiflung eine ungesunde Belohnung für das Aufessen aus. Heute weiß ich: Gesunde Lebensmittel schmecken auch Kindern – wenn man diese nicht bereits aus Angst sie könnten nicht gegessen werden falsch anpreist. Hätte ich dem Brokkoli und der Zucchini nicht ein verbales „Schmeckt nicht, ist aber sooooo gesund und wichtig für dich“ umgehängt, hätte das Gemüse eventuell eine Chance gehabt.

Kinder legen zwar keinen Wert auf den perfekt ausgarnierten Teller, sehr wohl aber auf eine ansprechende Speisenpräsentation. Bei Rezepten für Kinder bedeutet das übersetzt: Essen muss Spaß machen. Kinder lieben es bunt und verspielt. Gemüse in Tierform (ich habe tolle Keksausstecher zweckentfremdet), kleine Gemüsesorten, die für Kinderhände und -münder gemacht sind (Cocktailtomaten, Babygurken) und lustige Gemüsegesichter wandern viel lieber in den Mund.

Familie im Restaurant, Kind wird gefüttert

Der Faktor Zeit

Ich selbst bin berufstätige Mutter und ich muss gestehen: Ich habe keine Muße stundenlang in der Küche zu verbringen. Aber noch wichtiger: Meine Kinder haben kein Verständnis dafür, wenn es in der Küche zu lange dauert. Wenn sie Hunger haben, muss möglichst rasch etwas auf den Tisch. Dass es trotzdem frisch, regional und gesund geht, habe ich im Laufe der Zeit gelernt – und auch lernen müssen.

Unverträglichkeiten

Als ich mit der Gluten-Unverträglichkeit und Laktoseintoleranz meiner Tochter konfrontiert war, war ich gezwungen immer frisch zu kochen. Sie glauben gar nicht, was so alles in Fertig- oder Halbfertigprodukten steckt. Meine zweite Tochter wurde irgendwann zur Vegetarierin und eine Zeit lang musste ich für sie auch vegane Alternativen bieten. Zuhause ist mir das auch alles gut gelungen, aber nicht alle Restaurants bieten eine Auswahl an Kindergerichten, die vegetarisch, vegan, Gluten-frei, Laktose-frei, Glucose-frei und obendrein noch kindgerecht sind. Im Restaurant Fontäne & Mehrblick der Parktherme waren wir sehr positiv überrascht. Hier wird auf besondere Ernährungsbedürfnisse geachtet und sehr kompetent beraten. Außerdem wird auf Regionalität geachtet – wie bei uns Zuhause. Im Restaurants Fontäne & Mehrblick gibt es eine eigene Speisekarte für Kinder – ein Grund warum die Restaurants der Parktherme den Titel „Kinder- und Familienfreundliche Gaststätte 2018/2019“ tragen.

Setzen Sie auf Kinderklassiker

Es gibt gewisse Rezepte für Kinder, um die Sie einfach nicht herumkommen. Warum auch? Sie schmecken fast allen Kids, sind schnell zubereitet und bringen auch wichtige Nährstoffe auf den Tisch. Klassiker kann man auch super variieren, um den Kids mehr Abwechslung zu bieten.

Lieblingsgerichte der Kinder: Leicht, schnell und lecker

Drei unserer All-Time-Favorites stehen auch auf der Speisekarte der Parktherme – und das aus gutem Grund. Hier die Rezepte für Zuhause zum Nachkochen:

 

Frittatensuppe:

Fritattensuppe für Kinder

Mit bunten Gemüsestreifen und Schnittlauch wird es bunt im Teller.

Zutaten für acht Palatschinken

  • ¼ l Milch
  • 10 dag Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel frische Kräuter

1) Frittaten zubereiten: Milch mit Mehl verrühren. Eier, frische Kräuter und eine Prise Salz zugeben und zu einem zähflüssigen Teig verrühren. In die Pfanne geben und Palatschinken braten, dann die Palatschinken in feine Streifen schneiden.

Zutaten für Rindsuppe

  1. 2 Liter Wasser
  2. ½ kg Fleisch (Tafelspitz)
  3. Rinds- u. Markknochen
  4. Wurzelgemüse (Sellerie, Karotten, Lauch, Zwiebel, Petersilstengel)
  5. Gewürze (Pfefferkörner, Muskatblüte, Lorbeerblatt, Liebstöckel, Wacholderbeeren, Salz)

2) Die Suppe zubereiten: Fleisch ins heiße Wasser geben, nach der Hälfte der Kochzeit (etwa einer dreiviertel Stunde) Gemüse und Gewürze zugeben und leicht köcheln lassen. Nach etwa eineinhalb Stunden die Suppe abseihen, das Fleisch herausgeben und abschmecken.

Tipp: Wenn man die Rindssuppe durch eine Gemüsesuppe ersetzt, wird das Gericht vegetarisch.

 

Vegetarische Vollkornnudeln mit Tomatensauce:

Vollkornnudeln mit vegetarischer Tomatensauce und einem lustigen Gesicht aus Gemüse, ein Gericht für Kinder

Lustige Teller machen Appetit: So schmecken Brokkoli, Rosenkohl und Co.

Zutaten:

  • 2 kg Tomaten
  • 3 Stk Zwiebel
  • 4 Stk Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • 5 EL Balsamico-Essig
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • Vollkornnudeln

Zubereitung:

  1. 1) Für die klassische Tomatensauce die Tomaten kreuzweise einschneiden und mit heißem Wasser übergießen.
  2. 2) Nun die Haut abziehen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls schälen und klein hacken.
  3. 3) In einem Topf das Öl erhitzen und beides glasig andünsten. Den Zucker untermengen und etwas karamellisieren lassen.
  4. 4) Nun mit Essig ablöschen, die Tomaten zugeben und 30 Minuten einkochen lassen.
  5. Basilikum waschen, abtropfen lassen und fein hacken. In die fertige Sauce einrühren und noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. 5) Vollkornnudeln nach Anleitung kochen. Abgießen und mit der fertigen Tomatensauce und frischen Gartenkräutern vermengen und anrichten. Mit frisch gekochtem Gemüse der Saison vollenden.

Tipp: Bei Bedarf können Sie Gluten-freie oder vegane Nudeln verwenden.

 

Omas Marmorkuchen:

Omas Marmorkuchen

Schnell gemacht und schmeckt garantiert den Kindern und den Erwachsenen.

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 4 Eier
  • 400 g glattes Mehl
  • 250 ml Milch
  • 100 g Kristallzucker
  • 80 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 3-4 EL gesiebtes Kakaopulver
  • 1 Schuss Rum nach Geschmack
  • Abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung:

  1. 1) Backrohr auf ca. 170 °C Heißluft vorheizen und Gugelhupf-Form mit flüssiger Butter ausstreichen.
  2. Butter mit Dottern schaumig rühren, Staubzucker beifügen und cremig rühren. Vanillezucker und etwas Zitronenschale dazugeben.
  3. 2) Eiklar mit Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen. Mehl mit Backpulver vermengen und die Hälfte davon mit der Milch in die Dottermasse einrühren, dann abwechselnd Schnee und Mehl unterheben.
  4. 3) Etwas weniger als die Hälfte der Masse in die Gugelhupf-Form füllen. Den Rest mit Kakaopulver dunkel färben und mit einem Schuss Rum ab- schmecken und dazugeben.
  5. Stiel eines Kochlöffels wellenartig durch beide Massen ziehen.
  6. 4) 50 – 55 Minuten backen. Etwas überkühlen lassen und stürzen. Nach dem Auskühlen mit Staubzucker bestreuen.

Die besten Rezepte für Kinder sind die, bei denen Kinder auch mitmachen dürfen. Auch wenn das Chaos hinterher größer ist, möchte ich die gemeinsamen Kochmomente mit den Kindern keinesfalls missen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.