Chef Hannes kocht

Rezepte aus der Parktherme-Gastronomie

Unter ThermenfreundInnen wird die Parktherme Bad Radkersburg nicht allein für ihr wertvolles Thermen- & Badeangebot, sondern weithin auch für ihr kulinarisches Verwöhnangebot geschätzt. Johann Peheim, der die Geschicke der Küchen & Keller der Parktherme erfolgreich gestaltete und leitete, trat im Herbst 2020 seinen wohlverdienten Ruhestand an. Der Leitgedanke eines regionalen, saisonalen und nachhaltigen Gastronomieangebots wird nahtlos und mit viel Herzblut seit Anfang Oktober von seinem Nachfolger Hannes Tinnacher weitergeführt.

 

Der Familienvater aus Hof bei Straden kann bereits auf eine eindrucksvolle Gastrokarriere im In- & Ausland zurückblicken: Nach Stationen in der gehobenen Gastronomie und Hotellerie Österreichs sowie der Schweiz wirkte Tinnacher zuletzt als leidenschaftlicher Gastgeber & Koch im arabischen Katar. Von dort kehrt er nun in seine südoststeirische Heimat zurück – viel internationale Erfahrung und spannende Geschmackswelten im Gepäck. So kombiniert „Chef Hannes“, wie der sympathische  F&B-Manager von seinem Team freundschaftlich genannt wird, mit Vorliebe regionale Leitprodukte wie Kürbis, Käferbohnen, Kren & Co. raffiniert mit spannenden Zutaten, Gewürzen & Geschmäckern. Freuen Sie sich auf steirisches Lokalkolorit, international interpretiert!


Rezepte zum Nachkochen

Mit den ersten Frühlingstagen zieht auch ein unverkennbarer Duft in der Region Bad Radkersburg auf: der Bärlauch ist da! Das auch als wilder Knoblauch bezeichnete Gewächs liebt den feuchten Boden in den Murauen und bildet dort von März bis Mai einen zartgrünen Teppich*. Natürlich räumt "Chef Hannes" dieser saisonalen Köstlichkeit auch in der Parktherme-Gastronomie einen besonderen Platz ein.

Knusprige Forellenröllchen mit Vulcano Schinken auf Quinoa-SteirerReis-Bärlauchrisotto mit Bärlauchschaum

*Verwechslungsgefahr: Da sich die Bärlauchblätter leicht mit den giftigen Schneeglöckchen verwechseln lassen, im Zweifelsfall besser stehen lassen.

Ein absoluter Allrounder ist für Hannes Tinnscher die regionale Käferbohne – ob gehackt im Genusstatar als Vorspeise oder als süße Versuchung in Form von Käferbohnen-Brownies überzeugt das steirische Kraftpaket in den Restaurants der Parktherme nicht nur mit vielen wertvollen Nährstoffen, sondern auch in Sache Geschmack.

Käferbohnen-Gnocchi mit gelber Paprikasauce

Käferbohnen-Brownies mit Mirabellen-Chutney und warmer Schokoladensauce

Käferbohnen-Topfensoufflé mit Bratapfeltatar

Auf der Suche nach Erdöl stieß 1927 in Bad Radkersburg man zwar nicht auf Erdöl, aber auf eine besonders ergiebige Quelle. Die Enttäuschung darüber, kein Erdöl gefunden zu haben, verschwand bald mit der Erkenntnis und den wissenschaftlichen Untersuchungen eine besonders magnesiumreiche Heilquelle - die "Mineralwasserquelle - Bad Radkersburger Stadtquelle" (heutiger Name) - entdeckt zu haben. Das Wasser ist durch seinen hohen Gehalt an Magnesium (ca. 200 mg pro Liter), bei gleichzeitig niedrigem Gehalt an Natrium ausgezeichnet. Im Handel ist dieses Heilwasser unter dem Markennamen "Long Life" erhältlich.

Bad Radkersburger Magnesiumkuchen

 

 

F&B-Manager Hannes Tinnacher
F&B-Manager Hannes Tinnacher leitet die Gastronomie der Parktherme.
Der berühmte Radkersburger Magnesiumkuchen
Der berühmte Bad Radkersburger Magnesiumkuchen ist wunderbar saftig.
Käferbohnen-Topfensoufflé
Ein Käferbohnen-Topfensoufflé mit Bratapfeltatar bringt weihnachtliche Stimmung.
Bärlauch - hier in Form eines Quinoa-SteirerReis-Bärlauchrisottos - bringt den Geschmack des Frühlings in jede Küche!
Bärlauch - hier in Form eines Quinoa-SteirerReis-Bärlauchrisottos - bringt den Geschmack des Frühlings in jede Küche!