Thermalwasser der Parktherme

Als Thermalwasser wird natürliches Grundwasser bezeichnet, das an seiner Austrittsstelle eine Temperatur von mindestens zwanzig Grad Celsius aufweist. Viele Jahrtausende lang wurde dieses Wasser in unterirdischen Depots mit wertvollen Mineralien angereichert, hat die Energie der Vulkane und die Urkraft der Erde in sich aufgenommen. Diese im Laufe der Erdgeschichte gesammelten Informationen sind in den Atomen des Wassers gespeichert. Die Quallen geben ihre Energie und ihr Wissen an den Menschen weiter und entfalten dadurch ihre gesundheitsfördernden Kräfte. Thermalwasser ist jedoch nicht gleich Thermalwasser. Je nach Inhaltsstoffen verändert sich die heilanzeigende Wirkung. Beim Thermalwasser der Parktherme Bad Radkersburg handelt es sich um eine Natrium-Hydrogenkarbonat-Sole, die sich besonders zur Regeneration, zum Stressabbau sowie auch für die Behandlung und Vorsorge von Erkrankungen im Bewegungs- und Stützapparat eignet.