Mineralwasserquelle Stadtquelle Bad Radkersburg

magnesiumreichste Quelle Österreichs

Auf der Suche nach Erdöl in Bad Radkersburg im Jahr 1927 stieß man zwar nicht auf Erdöl, aber auf eine besonders ergiebige Quelle. Die Enttäuschung darüber, kein Erdöl gefunden zu haben, verschwand bald mit der Erkenntnis und den wissenschaftlichen Untersuchungen eine besonders magnesiumreiche Quelle - die "Mineralwasserquelle - Bad Radkersburger Stadtquelle" (heutiger Name) - entdeckt zu haben.

Das Wasser der Mineralwasserquelle ist durch seinen hohen Gehalt an Magnesium (ca. 200 mg pro Liter), bei gleichzeitig niedrigem Gehalt an Natrium ausgezeichnet. Im Handel ist dieses Heilwasser unter dem Markennamen "Long Life" erhältlich.

Im Kurzentrum der Parktherme Bad Radkersburg kann man das natürliche Heilwasser entweder am Brunnen (direkt von der Quelle) trinken oder die prickelnde natürliche Kohlensäure des Heilwassers in Wannenbädern spüren. Geeignet ist dieses Heilwasser für Patienten mit chronischen Nierenfunktionsstörungen, Harnwegsinfekten, Steinleiden, nach operativen urologischen Eingriffen, bei Anzeichen von Magnesiummangel und als Wannenbad bei Durchblutungsstörungen.

zu den Therapien im Kurzentrum

Frau trinkt erfrischendes Wasser aus einem Trinkwasserbrunnen
Bad Radkersburger Stadtquelle