Wirkung des Wassers Bad Radkersburger Heilquelle

Wissenschaftlich bestätigt

Nun ist es auch von der Medizinischen Universität Graz wissenschaftlich für das Thermen- & Vulkanland Steiermark bestätigt, was Stammgäste der Parktherme Bad Radkersburg schon seit mehr als 35 Jahren schätzen:

Schon ein Thermalbad von 20 Minuten hilft dabei Stress abzubauen und das Wohlbefinden enorm zu steigern.

Das Ergebnis ist eindeutig: Es senkt den Stressindikator Kortisol im Speichel deutlich.

Stressbedingte Erkrankungen, die in weiterer Folge zu Burnout, Bluthochdruck oder Schlaflosigkeit führen können, zählen mittlerweile zu den häufigsten Krankheitsbildern unserer Gesellschaft. Nur mit den richtigen Methoden kann Stress abgebaut und das Krankheitsrisiko reduziert werden.

Im Rahmen der Thermalwasserstudie, die mit vier Vergleichsgruppen durchgeführt wurde, fühlten sich 81 Probanden nach einem zwanzig minütigen Thermalbad deutlich ausgeruhter als beispielsweise nach einer Entspannungseinheit im Ruheraum.

Eine völlig neue Erkenntnis brachte die Untersuchung hinsichtlich der Kombination von Nordic Walking und Baden im Thermalwasser: der systolische Blutdruck sinkt nachweislich, wenn vor einer Ruhephase moderate Bewegung betrieben wird.

Ganz klar, dass man dieses wissenschaftlich fundierte Wissen zur Burnout-Prävention und Vorsorge auch in der Parktherme Bad Radkersburg einsetzt.

Quelle:
Studie „Optimale Strategien zur Stressreduktion - Bewegung oder passive Entspannung“, Medizinische Universität Graz

Thermalwasserstudie

Dame entspannt im Thermalwasser unter dem Wasserfall und sorgt gegen Stress des Alltags vor.
Bad Radkersburger Thermalwasser wirkt
Dame liegt in der Badwanne in prickelnder Kohlensäure.
natürliches Kohlensäurebad
Dame formt mit den Fingern ein Herz in Richtung Thermalwasser
gesundheitsfördernd & wirkungsvoll

Wirkungsvolle Inhaltsstoffe der Thermalquelle

Das Bad Radkersburger Thermalwasser wirkt unterstützend bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, degenerativen Gelenks- und Wirbelsäulenleiden, bei Stoffwechselstörungen, Rehabilitation nach Operationen & Verletzungen an Gelenken, Sehnen, Knochen, Muskeln und Nerven aber auch bei vegetativen Erschöpfungszuständen wie z. B.: Stress oder Burnout.

Kationenmg/kg 
Natrium1.990,0
Calcium 35,1
Kalium 179,1
Magnesium 55,7
Ammonium 4,3 
Anionen mg/kg
Hydrogencarbonat 5.023,0
Sulfat 379,0
Chlorid 250,0 
Sonstige
Gelöste mineralische Stoffe8.010,0
Freies Kohlendioxyd760,0
Quellentemperaturca. 80° C

Charakteristik: Natrium-Hydrogencarbonat-Therme isotonischer Konzentration.

Auszug aus den Heilwasseranalysen 2014 (Sonde 3A)
Institut für Chemie | 
Bereich Analytische Chemie | Karl-Franzens-Universität Graz | Quelle Heilanzeigen

Paar genießt fröhlich lachend die Sprudelattraktionen im Thermalbecken
positive Wirkung nachgewiesen
Dame und Herr liegen Arm in Arm im Thermalwasser der Parktherme
die Thermalquelle und ihre Wirkstoffe

Möchten auch Sie Ihren Lebensstil ändern und erfahren, wie Sie Stress im Alltag reduzieren und damit mehr Lebensqualität gewinnen können?

Im Vita med Gesundheitszentrum werden Ihnen im Institut für Lebensstilforschung aufgrund von medizinischen Erkenntnissen Möglichkeiten und Tipps zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität und damit verbunden auch ein langsameres Altern aufgezeigt.

Dame sitzt im Sprudel des Thermalwassers und entspannt sich.
Stressabbau beugt Burnout vor