Die magnesium­reichste
Quelle Österreichs

Die Mineralwasserquelle (die Bad Radkersburger Stadtquelle) ist die magnesiumreichste Quelle Österreichs. Ihr Magnesiumgehalt liegt bei rund 200 mg pro Liter bei gleichzeitig niedrigem Gehalt an Natrium. Das macht sie zu einer Heilquelle, deren Wasser im Vita med Gesundheitszentrum der Parktherme Bad Radkersburg bei verschiedensten Anwendungen zum Einsatz kommt.
Besonderes Mineralwasser - besondere Wirkung

Das örtliche Heilmittel
für Ihre Gesundheit

Auf Kur in Bad Radkersburg im Vita med Gesundheitszentrum kann man das natürliche magnesiumhaltige Heilwasser entweder am Brunnen – quellfrisch – trinken oder die prickelnde natürliche Kohlensäure des Heilwassers in belebenden und gleichzeitig entspannenden Kohlensäurebädern spüren.

Geeignet ist das Bad Radkersburger Heilwasser für Gäste

  • mit chronischen Nierenfunktionsstörungen
  • mit Harnwegsinfektionen
  • mit Harnsteinleiden
  • nach operativen urologischen Eingriffen
  • bei Anzeichen von Magnesiummangel
  • als Kohlensäure-Wannenbad bei Durchblutungsstörungen

Wirkstoffe der Mineralwasserquelle

Das Bad Radkersburger Mineralwasser setzt sich wie folgt zusammen:

 

Kationen mg/kg 
Calcium 284,0
Magnesium 208,0
Natrium 116,7
Kalium 7,5
Eisen 3,9

 

Anionen mg/kg 
Hydrogencarbonat 2.153,0
Chlorid 40,3
Sulfat 4,5

 

Sonstige mg/kg 
gelöste mineralische Stoffe 2.908,9
freies Kohlendioxyd 1.810,0

 

Charakteristik: Magnesium-Calcium-Hydrogencarbonat-Säuerling.

Auszug aus den Heilwasseranalysen 2006
Institut für Chemie
Bereich Analytische Chemie
Karl-Franzens-Universität Graz

“Spüren Sie die Wirkung der Bad Radkersburger Stadtquelle!”

Mag. Rudolf Weber, Leiter des Vita med Gesundheitszentrums der Parktherme Bad Radkersburg

Wussten Sie schon...

…dass das wertvolle Mineralwasser der Bad Radkersburger Stadtquelle im Handel unter dem Markennamen „Long Life“ erhältlich ist?

Mehr erfahren

Unsere Geschichte der Parktherme

Wie alles begann...

1927

Die Geschichte der Parktherme geht zurück bis ins Jahr 1927. Da wurde – auf der Suche nach Erdöl – in 280 m Tiefe die heutige Bad Radkersburger Stadtquelle (Mineralwasser) entdeckt und erschlossen.

1963

wurde das Parkbad (das heutige 50-Meter-Sportbecken) eröffnet, zwei Jahre später begann man mit Trinkkuren und der Errichtung eines Kurmittelhauses.

1970

kam das Wasser der Bad Radkersburger Stadtquelle unter dem Markennamen „Long Life“ in den Handel.

1978

wurde in knapp 2 km Tiefe eine der heißesten und mineralstoffreichsten Thermalquellen der Steiermark erschlossen und die Kur- und Fremdenverkehrsbetriebe Bad Radkersburg GesmbH gegründet. Das Parkbad erweiterte damit sein Wasserangebot und hieß von nun an Parktherme.

1989

wurde dieser Name auch offiziell im Gemeinderat beschlossen.

1992

wurde das Magnesiumforum Bad Radkersburg durch Primarius Dr. Bernd Zirm gegründet, das sich der Erforschung des besonderen Mineralstoffes und dessen Anwendung widmet.

1994

wurde das Kurzentrum um die Abteilung Tagesrehabilitation erweitert und das Vitalstudio der Parktherme eröffnet

1998

folgten der Bau neuer Komfortliegeräume, die Sauna-Erweiterung und das Quellbecken

2000

wurde das ****Vitalhotel der Parktherme neu eröffnet sowie der Eingang, die Gastronomie und das Vitalstudio der Parktherme erweitert und neu gestaltet

2012

wurde das neue Saunadorf mit erweitertem Angebot eröffnet, darunter die Vulkan- und Biosauna. Im selben Jahr wurde die Parktherme auf über 3.600 m² revitalisiert, 2013 offiziell neu eröffnet (inklusive Familienrutsche).

2015

folgte die Eröffnung des neu revitalisierten Campingplatzes der Parktherme – behindertenfreundliche Sanitäranlagen, Biowärmeversorgung und WLAN inklusive

2017

wurde ein Verbindungsgang zwischen der Parktherme und dem Vita med Gesundheitszentrum errichtet, das Restaurant „Fontäne“ neu gestaltet und das neue Vita med Gesundheitszentrum inklusive Medizinischem Trainingszentrum neu eröffnet.

2022

wurde mit dem Parktherme Fluidum ein neuer Erlebnispark errichtet, in dem junge und junggebliebene Gäste die verschiedenen Facetten des kostbaren Wassers spielerisch und freudvoll erkunden können.

ParkthermeINSIDERWerden