Sauna­aufgüsse
in der Finnischen Sauna

Kaffee, Aperol und Crushed Ice gibt es nicht nur in der Parktherme-Gastronomie, sondern auch in unseren Saunen in der Steiermark. Diese und viele weitere Erlebnisaufgüsse sorgen für Abwechslung an Ihrem Thermentag – entdecken Sie unsere geführten Saunaaufgüssen und außergewöhnlichen Sauna-Zeremonien.
Saunaaufgüsse 8. Juli bis 14. JuliSaunaaufgüsse 15. Juli bis 21. Juli

Wohltuender Erlebnisaufguss

Bad Radkers­burger
Sauna-Zeremonie

Von Oktober bis März können Sie während Ihres Wellnesstages in der Steiermark die einzigartige Bad Radkersburger Sauna-Zeremonie in der Finnischen Sauna erleben. Bei diesem Saunaaufguss wird das Aufgusswasser mit natürlich-frischen Kiefernspänen aus dem steirischen Thermen- & Vulkanland versetzt. Die speziellen Wedeltechniken mit dem Saunafächer runden den Erlebnisaufguss perfekt ab.

Erfrischender Erlebnisaufguss

Sommer-Sauna-
Zeremonie

Die Sommer-Sauna-Zeremonie sorgt in den warmen Monaten mit einem erfrischend-duftenden Ritual für ein besonderes Aufguss-Erlebnis. Das Aufgusswasser, versetzt mit Crushed-Ice und dem erfrischenden und gleichzeitig entspannenden Duft von Lavendel und Minze, beruhigt Körper und Geist. Besuchen Sie unsere Therme im Sommer und spüren Sie die Wirkung des Erlebnisaufgusses auf alle Sinne.

Die Wirkung von Saunaaufgüssen

Saunaaufgüsse gehören für viele zum perfekten Schwitzerlebnis dazu und sorgen gegen Ende des Saunagangs noch einmal für das Extra an wohltuender Entspannung. Zwar stellt sich die positive Wirkung der Finnischen Sauna auch ganz ohne Aufguss ein – denn der Wechsel zwischen Heiß und Kalt ist hier entscheidend –, aber ätherische Öle im Aufgusswasser schaffen ein unvergleichliches Wohlfühlambiente. Je nach Duftnuance fühlen wir uns belebt oder beruhigt.

Infos zu den wechselnden geführten Saunaaufgüsse in der Finnischen Sauna finden Sie immer aktuell in unseren Aufgussplänen – dazwischen sind Sie herzlich eingeladen, selbst zum Saunameister zu werden.

Außerdem spürbar: ein gefühlter Temperaturanstieg. Warum nur gefühlt? An der Temperatur ändert sich durch Saunaaufgüsse tatsächlich nichts. Durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit und die Luftzirkulation durch spezielle Wedeltechniken wird die kühlende Luftschicht über der Haut aufgebrochen, die durch das Schwitzen entsteht. Resultat: Es wird gefühlt heißer.

Zum perfekten Erlebnisaufguss in 7 Schritten

  1. vor dem Saunaaufguss mindestens 5 Minuten aufwärmen und ins Schwitzen kommen
  2. kurz vor dem Saunaaufguss lüften und Frischluft hereinwirbeln
  3. langsam eine Kelle des mit Saunadüften versetzten Wassers auf den Saunasteinen verteilen
  4. mit Handtuch oder Saunafächer und speziellen Wedeltechniken die feuchte Luft verwirbeln
  5. eine Minute pausieren und den Vorgang wiederholen
  6. nach maximal drei Aufgüssen nach Belieben noch ein bis zwei Minuten in der Sauna bleiben
  7. Saunagang beenden und abkühlen

Richtig saunieren mit Aufguss:
Tipps zum Ablauf

Duschen

Ob mit oder ohne Aufguss – wenn es in die Sauna geht, sollten Sie sich vorab gründlich abduschen. So ist ein genussvolles Schwitzen für alle garantiert.

Schild, auf dem Saunazeremonie steht.

Eintreten

Vor dem Eintreten in die Saunakabine sollten Sie sich vergewissern, dass gerade kein Saunaaufguss stattfindet – achten Sie am besten auf die entsprechenden Hinweisschilder. Nehmen Sie nur Ihre Handtücher mit – Bademantel, Badeschuhe, Brille, Schmuck und Badebekleidungen werden vorab draußen abgelegt.

Eine junge Dame entspannt in der Sauna.

Platzwahl

Saunaneulingen empfehlen wir zunächst einen Liegeplatz auf einer mittleren Bank. Passionierte Saunafans können auf den oberen Bänken Platz nehmen. Nutzen Sie Ihr Handtuch, um den direkten Kontakt mit der Holzbank zu vermeiden.

Ein Mann und eine Frau sind in der Finnischen Sauna. Die Frau sitzt auf der Bank, während der Mann eine Saunazeremonie vorbereitet.

Saunaaufguss

In der Finnischen Sauna genießen Sie zu ausgewählten Zeiten geführte Erlebnisaufgüsse durch unsere Saunameister. Inklusive Aufguss dauert ein Saunagang je nach persönlicher Vorliebe zwischen 8 und 15 Minuten.

Ein Mann steht im Tauchbecken und hält die Hände hinter den Kopf, während das Wasser an ihm abperlt. Im Hintergrund ist eine Frau zu sehen, die auf einer Liege ein Buch liest.

Abkühlung

Die Abkühlung nach dem Saunieren gehört zum Saunagang wie das Schwitzen. Duschen Sie sich für die richtige Abkühlung zunächst kalt ab. Am besten beginnen Sie bei den Armen und Füßen und arbeiten sich in Richtung des Herzens vor. Wer möchte, kann sich danach auch ins Tauchbecken wagen oder im Saunagarten unsere beiden Kneippbecken benutzen.

Eine Frau steht am Trinkwasserbrunnen und hält ihre Hände unter das Wasser.

Trinken

Vergessen Sie nicht, die verlorene Flüssigkeit nach dem Schwitzen wieder aufzufüllen. Im Saunadorf finden Sie zwei Trinkwasserbrunnen und auf dem Weg zum Vitalbecken unsere Genussbar.

Pärchen entspannt auf einer Liege und schläft.

Ruhephase

Gönnen Sie sich nach dem Saunagang mit Erlebnisaufguss außerdem immer eine ausgedehnte Ruhephase – mindestens so lange wie Ihr Saunaaufenthalt. Machen Sie es sich im großzügigen Saunagarten oder den gemütlichen Liegeräumen bequem, bevor Sie zum nächsten Saunabesuch oder zur Beckenlandschaft aufbrechen.

ParkthermeINSIDERWerden