Babyschwimmen Eltern-Kind Kurse

 

In der Parktherme Bad Radkersburg bieten wir sowohl im Frühjahr, als auch im Herbst, Kurse für Babyschwimmen, auch Säuglingsschwimmen genannt, an. Diese unterstützen die motorische Entwicklung des Kindes und fördern zugleich die Beziehung zwischen Eltern und Kind.

Welche Kurse für Babyschwimmen und Kleinkinderschwimmen werden angeboten?

Kursbeginn Frühjahr 2020 für Babys

Donnerstag, 26.03.2020 um 09:30 Uhr
bzw. am Donnerstag, 26.03.2020 um 10:30 Uhr
Kursbeitrag: € 60,00
Dauer: 8 Vormittage (immer donnerstags) zu je 1 Einheit (60 min.)
Schwimmtrainerin: Marissa Frühwirth

Für das Babyschwimmen benötigen Sie Babyschwimmwindeln oder Badebekleidung für das Kind, sowie Badeschuhe

Tipp: Der erste Eintritt für das Babyschwimmen in der Parktherme Bad Radkersburg ist für alle TeilnehmerInnen frei!

An den weiteren Kursterminen erhält 1 Begleitperson den Eintritt um nur € 17. Jede weitere Begleitperson zahlt den Normaltarif lt. aktueller Preisliste (z.B. 3-Stunden-Karte um nur € 17,50). Alternativ empfehlen wir eine Wintersaisonkarte.

Mutter schwimmt im Wasser mit Baby im Arm
Eltern-Kind-schwimmen
"Puschel" das Eichhörnchen - das Maskottchen der Parktherme

Wo kann ich mich für das Babyschwimmen anmelden?

Bitte melden Sie sich bei Mag. Wolfgang Himmler unter 0664 366 22 02 zum Säuglingsschwimmen an.

Für inhaltliche Fragen zum Eltern-Kind Kurs steht Ihnen Marissa Frühwirth (Schwimmtrainerin) unter 0664 360 80 16 gerne zur Verfügung.

Warum sollte ich einen Kurs für Babyschwimmen besuchen?

Die Bewegungen im Wasser, welche beim Babyschwimmen vorgenommen werden, unterstützen die motorische Entwicklung des Kindes. Zugleich fördern sie die Eltern-Kind-Beziehung und das gegenseitige Vertrauen.

Wichtig ist jedoch, dass das Baby beim Säuglingsschwimmen bereits eigenständig seinen Kopf halten kann. Aus diesem Grund sollte mit dem Babyschwimmen erst nach dem 3. Lebensmonat begonnen werden. 

Beim Säuglingsschwimmen ziehen, tragen und schaukeln die Eltern mit besonderen Grifftechniken ihr Kind durch das Wasser und erleben eine spielerische und angenehme Zeit mit den Kleinsten.

Nicht nur die motorische Entwicklung des Kindes wird beim Babyschwimmen gefördert, auch auf die körperliche, geistige, seelische und soziale Entwicklung hat es eine positive Wirkung. Die Bewegungen im Wasser ermöglichen dem Kind Ziele anzusteuern, wodurch die Eigenmotivation für Bewegung und das Selbstbewusstsein gestärkt werden. Meist schlafen die Babys nach dem Babyschwimmen tiefer und länger, da die Bewegungen im Wasser auf das Baby entspannt wirken – dies freut auch die Eltern.

Ein Besuch beim Babyschwimmen kann ebenfalls die Abwehrstoffe des Kindes stärken und dessen Muskulatur stärken. Die Eltern wiederum haben die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern gleichaltriger Kinder auszutauschen und Erfahrungen zu sammeln.

Sollten Sie sich für einen Babyschwimmen-Kurs entscheiden, sollten Sie jedoch auch ein paar Punkte beachten:

  • Bevor Sie das Babyschwimmen besuchen oder sich für einen Kurs anmelden, sollten Sie sich sicher sein, dass Ihr Kind seinen Kopf bereits selbstständig halten kann.
  • Da ein Besuch beim Säuglingsschwimmen für Ihr Kind viele neue Eindrücke bedeutet, könnte ein Babyschwimmen-Kurs sehr ängstliche Babys überfordern.